April 2005: Heisser Frisbee Schweizer-Cup in Huttwil

Wombat Ultimate Willisau auf dem vierten Platz

Bei schönstem Sommerwetter fand am letzten Wochenende der Ultimate Frisbee Schweizer-Cup statt. Eigentlich waren die Temperaturen schon zu warm, um diesen Laufsport auszuüben. So waren am Sonntag etliche Team`s konditionell und mental sprichwörtlich von der Sonne ausgebrannt. Leider gehörten die Wombats auch zu diesen Team`s, dazu kam noch die Doppelbelastung als Organisatoren des Tourniers. Am Samstag starteten die Wombat- Herren souverän und gewannen ihre drei Spiele der Round Robin. Sie qualifizierten sich damit direkt für den Halbfinal. Am Sonntag jedoch kam für die Wombats der Einbruch. Da die Wombats bis in die frühen Morgenstunden an der Bar gestanden und den Grill bedient hatten, waren sie dementsprechend müde und unkonzentriert.

img_1694.jpg

Der Halbfinal war ausgerechnet das Derby gegen die Trainingspartner Flying Colors aus Oberkirch. Entsprechend engagiert gingen die zwei Team`s in dieses Match. Der Ausgang war lange Zeit offen, bis die Wombat`s auf scheinbar sichere 7:5 davonziehen konnten. In der Folge bauten die Wombats ab und nichts gelang mehr. Statt das 8:5 zu erzielen, fiel das 7:6 für die Colors die danach das Spiel noch zu ihren Gunsten drehen konnten. Die Enttäuschung bei den Willisauern war riesengross, war man doch schon lange nicht mehr so knapp vor einer Finalqualifikation. In der Folge fand man die Motivation und Konzentration nicht mehr. Auch zollte man dem Wetter Tribut, die Spieler waren total ausgebrannt und ausgelaugt. So verloren die Wombats den kleinen Final gegen die ZUF aus Zürich deutlich mit 16:6. Gewonnen wurde das Männerturnier schliesslich von den Seriensiegern auf Schweizer Plätzen, den Flying Angels aus Bern.

Den Wombatfrauen, die mit den Oberkircherinnen zusammen ein Team bildeten, lief es überhaupt nicht nach Wunsch. So war auch ihnen die Doppelbelastung, spielen und arbeiten, anzumerken. Zum anderen waren die zwei Teamkörper, Willisau und Oberkirch, zu wenig untereinander eingespielt. Sie hatten nur wenig miteinander trainieren können. Dies stellte sich als ein zu grosses Manko heraus. Gegen die eingespielten Zürcher- und Bernerteam`s hatte man grosse Mühe eine gute Abstimmung und ins Spiel zu finden und verlor daher leider alle Spiele. Gewonnen wurde das Frauenturnier dann allerdings von den Gnadenlos aus Zug.

berichte/swisscup05_huttwil.txt · Zuletzt geändert: 16.12.2015 (Externe Bearbeitung)
Recent changes RSS feed